shadow
NANOsmart web packages

Vereinsausflug 2021 in die Ruinaulta

Am 22. August 2021 trafen sich rund 30 Mitglieder des Vereins in Versam in der Rheinschlucht, auf Einladung von unserem Präsidenten Christian Buchli, welcher auch dort wohnhaft ist.

Zuerst gab es einen Apéro und ein feines Mittagessen in der Schiessanlage Isla.

Danach nutzten die Obmänner die Gelegenheit über ihre Tiere zu informieren. Heia Niederklopfer referierte über Tauben, Christian Hug über Ziervögel und Christian Buchli über Kaninchen.

Anschliessend hatten wir noch die Gelegenheit vom Aussichtspunkt Isla die spektakuläre Rheinschlucht anzuschauen. Die Ruinaulta hat bis zu einer Tiefe von 400 m und eine Länge von 13 km, und führt von Ilanz bis nach Reichenau.

Ganz herzlichen Dank an Christian Buchli für die Organisation.

Ein Blick in die eindrückliche Rheinschlucht

Vereinsausflug 2022 in die Ruinaulta

Kleintierzüchter in der Ruinaulta

Am 14. August 2022 trafen sich die Mitglieder des Vereins Kleintiere Mittelbünden zu ihrem traditionellen Vereinsausflug.

Bei angenehm sommerlichen Wetter trafen sie sich in Versam, welches an der schönen Rheinschlucht gelegen ist und gleichzeitig Wohnort unseres Präsidenten Christian Buchli ist.

Nach dem Aperitif liess unser Mitglied Hans Niederklopfer eine Gruppe Brieftauben starten, welche unvermittelt Kurs auf ihren Taubenschlag in Chur aufnahmen. Nach einem feinen Mittagessen nutzten die Obmänner die Gelegenheit über die Tiere aus ihrem Fachgebiet zu informieren. So konnten die knapp 30 Teilnehmenden Interessantes erfahren von Heia Niederklopfer über Tauben, von Christian Hug und Walter Renold über Ziervögel und von Christian Buchli über Kaninchen. Das Bedürfnis über die Tiere zu diskutieren wurde rege genutzt, war es doch wieder einmal eine gute Gelegenheit sich auszutauschen.

Nicht zu kurz kam anschliessend noch die Besichtigung der Rheinschlucht. Diese spektakuläre Sehenswürdigkeit ist eine bis zu 400 Meter tiefe und rund 13 km lange Schlucht am Vorderrhein, welche auch «Grand Canyon der Schweiz» genannt wird.

Herzlichen Dank an die zahlreichen Teilnehmenden und an unseren Präsidenten Christian Buchli für die Organisation.

Christian Buchli bei der Tierpräsentation

Vereinsausflug 2019 zu Familie Dönz am Heinzenberg

Kleintierzüchter auf dem Bauernhof

Am 18. August 2019 unternahm der Verein Kleintiere Mittelbünden seine Vereinsreise.

Bei schönstem Wetter fuhren die Mitglieder nach Urmein, am Heinzenberg im Kanton Graubünden. Dort trafen sie sich auf dem Bauernhof des Jungzüchters Simon Dönz und seiner Familie. Auf dem Programm standen gemütliches Beisammensein, Betriebsbesichtigungen und natürlich Speis und Trank.

Simon Dönz züchtet Kalifornier, wobei er von seinem «Kaninchengötti» Ueli unterstützt wird. Seine Tiere dürfen oft in Freiläufen nach draussen. Eindruck hat die «Hühnervilla» gemacht, welche früher ein Gartenhäuschen war. Leider waren die Kühe der Familie Dönz auf der Alp. Aber der Stall mit dem innovativen Futterförderband war auch so interessant. Als Nebenerwerb gibt es auf dem Birkenhof noch eine grosse Christbaumplantage sowie schön angelegte Beerenfelder. Nach dem feinen Mittagessen konnte der Garten des Nachbarhofs besichtigt werden, wo es viel Interessantes zu sehen gab. Zum Abschluss gab es selbstgemachte Torten, so dass alle zufrieden, satt und müde die Heimreise antreten konnten.

Herzlichen Dank der Familie Dönz für die Gastfreundschaft.

Eine Führung durch die Anlagen von Familie Dönz mit vielen aufmerksamen Gästen

Vereinsausflug 2018 nach Feldis

Vielfältiges Programm auf der Sonnenterrasse von Feldis/Veulden

Am Sonntag 19. August bei schönem und heissem Sommerwetter trafen sich 35 Mitglieder und Freunde von Kleintiere Mittelbünden zum jährlichen Vereinsausflug. Walter Renold aus Rhäzüns organisierte einen spannenden und abwechslungsreichen Tag. Feldis liegt auf 1'500 m. ü. M. im Domleschg, inmitten der Berge Graubündens. Nach der Fahrt mit der Luftseilbahn Rhäzüns - Feldis marschierte die Gruppe zum Hof der Familie Tscharner, wo eine stolze Herde mit 35 Alpakas bewundert wurde. Herr und Frau Tscharner informierten über Haltung und Zucht dieser sympathischen Tiere. Spannende Infos gab es auch über die Verwendung der hochwertigen Wolle.

Anschliessend wurden wir von Braumeister Marco Barandun in der Kleinbrauerei Feldis empfangen. Diese ist in der alten Käserei einquartiert, wo das Domleschger Bier von einer Handvoll Liebhabern gebraut wird. Eine Wohltat anschliessend war der Genuss des im Dorfbrunnen gekühlten Bieres.

Das Mittagessen genossen wir danach im Hotel Mira Tödi, der Chef übrigens auch ein Vereinsmitglied von Kleintiere Mittelbünden. Zum Trinken wurde Domleschger Bier bevorzugt, kein Wunder, liegt doch die Brauerei nur einen Steinwurf weit entfernt.

Das Programm am Nachmittag begann mit einer Führung durch das Dorfmuseum ‘Sontg Hippolytus’. Plasch Barandun, Besitzer und Kurator, erzählte Geschichten über das Dorf und die Umgebung und zeigte interessante Gegenstände aus Haus und Hof welche er während Jahrzehnten gesammelt hat. Beeindruckend war auch die Schaffenskraft, welche beim über 90-jährigen Museumsbesitzer noch ungebrochen scheint. So hat er erst kürzlich einen Neubau eines Ausstellungsraumes realisiert.

In der Dorfkirche Feldis fand der Ausflug dann seinen Abschluss. Zur Überraschung aller zeigte eine ausgebildete Konzertsängerin ihr Können mit einigen wunderschönen Liedern.

Blick Richtung Flims Laax Falera

Jungtierschau im Gartencenter Rodigari 28. und 29. April 2018

Kleintierfreunde zu Gast im Gartencenter Rodigari


Die Jungtierschau fand auch dieses Jahr wieder im Rodigari Gartencenter in Domat/Ems statt.
Im Rahmen des Blütenfestes wurden viele Tiere ausgestellt.
Im Einsatz waren auch die Fellnähgruppe Calanda und die Kakteenfreunde Graubünden.

Vereinsausflug 2017 nach Stierva

Am Sonntag dem 28. August bei schönem Sommerwetter trafen sich 28 Mitglieder und Freunde von Kleintiere Mittelbünden zum jährlichen Vereinsausflug. Sie genossen die Gastfreundschaft auf dem einmalig schön gelegenen Hof von Andi und Sonja Liesch in Stierva/GR. Das kleine Bergdorf liegt auf einer Sonnenterrasse hoch über Tiefencastel im Albulatal.

Andi Liesch ist Vorstandsmitglied des Vereins, die beiden Söhne sind Jungzüchter und halten Hühner und Kaninchen. Auf dem grossen Bergbauernhof hält die Familie eine Vielzahl von kleinen und grossen Tieren. So hatte die Gruppe genügend Anschauungsmaterial und Gesprächsthemen.

Viel zu sehen und zu diskutieren gab es auch im Gemüse- und Blumengarten; überraschend welche Vielfalt auf einer Höhe von fast 1‘400 m.ü.M gedeiht. Die Gastgeber verpflegten mit einem feinen und grosszügigen Buffet mit einheimischen Spezialitäten. Der Ausflug hat allen Spass gemacht.

Blick Richtung Albulatal mit Vazerol und Filisur

Vereinsausflug 2016

Zwischen den Churfirsten und dem Walensee

Vereinsausflug von Kleintiere Mittelbünden

Am Sonntag  dem 14. August trafen sich 24 Mitglieder von Kleintiere Mittelbünden bei schönstem Sommerwetter zum Vereinsausflug. Dieser fixe Teil des Jahresprogramms ist jeweils beliebt weil ganz ungezwungen ein Tag zusammen verbracht werden kann.  Die Reise führte die Gruppe zuerst mit dem Zug nach Weesen und anschliessend mit dem Schiff nach Quinten. Die Teilnehmer waren beeindruckt von der Kulisse der Bergkette der Churfirsten und vom regen Betrieb auf dem schönen Ostschweizer See. Nach einem feinen Mittagessen wurde das kleine Dorf besichtigt. Quinten ist autofrei und kann nur zu Fuss oder mit dem Schiff erreicht werden. Aufgrund der besonderen Lage an der Sonnenseite des Walensees und am Fuss der Churfirsten gedeihen in Quinten einige exotische und mediterrane Gewächse. Hier leben auch geschützte oder wenig verbreitete Reptilien wie z.B. die Äskulapnatter. Weiter ging es dann mit einer kleinen Wanderung dem Walensee entlang nach Quinten-Au wo sich einige ein Bad im erfrischenden Wasser genehmigten. Nächstes Ziel war dann Walenstadt, welches wieder mit dem Schiff erreicht wurde. Nach einem feinen Eis in einem Gartenrestaurant und der Rückreise mit dem Zug wurde die Reise dann in Chur beendet.

Die Gruppe in Walenstadt

Vereinsreise 2015 an die Europaschau Metz/Frankreich

 

Kleintierfreunde aus der ganzen Ostschweiz fahren gemeinsam nach Leipzig an die Europaschau

Vom 13. bis 15. November 2015 hat Kleintiere Mittelbünden wiederum eine Fahrt im Car nach Metz/FR organisiert.

Der Bus war gefüllt bis fast auf den letzten Platz und die 500 km weite Reise war ein voller Erfolg.

 

 

 

 

Pause im Elsass

Vereinsausflug 2015

Zu Gast bei aktiven Züchtern

Vereinsausflug von Kleintiere Mittelbünden

 

Am 23. August bei schönem Sommerwetter traf sich eine grosse Gruppe Mitglieder und Freunde vom Verein zum jährlichen Vereinsausflug. Sie genossen die Gastfreundschaft auf dem Hof von Alex und Doris Kuster in Malix/GR, beides aktive Mitglieder des Vereins. Doris Kuster amtet als Kassierin und züchtet Rhön-Kaninchen. Auf dem grossen Bergbauernhof halten die Beiden eine Vielzahl von kleinen und grossen Tieren. So hatte die Gruppe genügend Anschauungsmaterial und Gesprächsthemen. Die Gastgeber verpflegten mit einem urchigen Buffet mit einheimischen Spezialitäten. Der Ausflug hat allen Spass gemacht.

 

Fröhliches Beisammensein vor prächtiger Kulisse

Vereinsausflug 2014

Zu Fuss hoch über dem Domleschg

Vereinsausflug von Kleintiere Mittelbünden

Am 17. August bei schönstem Sommerwetter machten sich eine kleine Gruppe Mitglieder und Freunde von Kleintiere Mittelbünden auf die jährliche Vereinsreise. Mit gebirgstauglichen Fahrzeugen ging es ins bündnerische Obermutten im Albulatal. Mit Wanderstock und Sonnenhut ging es dann bergauf zur Muttner Höhe wo die Gruppe eine wundervolle Aussicht über die Bündner Bergwelt genoss. Anschliessend gings zu Mittagsrast und „Sightseeing“  nach Obermutten. Das Dorf besteht aus rund 30 Holzhäusern mit einer unter Denkmalschutz stehenden Holzkirche. Bekanntheit erlangte der Ortsteil von Mutten durch eine Aktion auf Facebook. Das Versprechen, von jedem Fan ein Foto an eine Pinnwand in dem Weiler zu hängen, löste ein weltweites Echo aus mit bis zu 45‘000 Fans. Der Ausflug hat allen Spass gemacht.

 

Vereinsausflug 2013

Ausflug ins schöne Städtchen Werdenberg

Vereinsausflug von Kleintiere Mittelbünden

Am 18. August bei schönstem Sommerwetter machten sich 36 Mitglieder und Freunde von Kleintiere Mittelbünden auf die Vereinsreise. Mit dem Reisecar ging es ins historische Städtchen Werdenberg. Nach einer Stadtbesichtigung und einem gemütlichen Spaziergang um den See genossen wir ein feines Mittagessen im Restaurant Taucher. Anschliessend fuhren wir nach Buchs/SG wo wir den Greifvogelpark der Familie Nigg besuchten. Nebst der Besichtigung der vielen Greifvogelarten war besonders die Flugschau sehr interessant. Die Besucher hatten das einzigartige Erlebnis die Tiere aus nächster Nähe zu sehen und zu fühlen. Gelegentlich landete ein Greifer auf einer Mütze oder zwängte sich sogar zwischen den Besuchern durch. Zufrieden fuhren wir gegen Abend wieder zurück zum Ausgangspunkt Domat/Ems. Der Ausflug hat allen Spass gemacht.

Vereinsreise an die Europaschau Leipzig 2012

Knapp 40 Kleintierfreunde erlebten einen Ausflug an die Europaschau nach Leipzig. Organisiert von Kleintiere Mittelbünden durften auch Teilnehmer aus anderen Vereinen aus Graubünden, St. Gallen und dem Fürstentum Liechtenstein begrüsst werden. Die Fahrt im Reisecar, der Besuch der Ausstellung sowie des Weihnachtsmarktes und der vielen Shopping-Angebote von Leipzig waren ein schönes Erlebnis. Wir freuen uns auf die nächste Reise im 2015 nach Metz/Frankreich an die Europaschau. 

Zu Gast bei Primo Demont in der Surselva 2012

Primo Demont hat uns am 18. August in sein Maiensäss eingeladen. Bei schönstem Wetter haben wir die Vereinskameradschaft bei unserem Obmann Kaninchen in der Surselva genossen.

Vorschau

Kaninchen in der Schule

Schulstall-Projekt

Weiterlesen …

Kalender

  Mai 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

shadow